Wie bereits berichtet wurden im Ortsteil Eiweiler die bisher eingesetzten Straßenlaternen Zug um Zug auf LED-Leuchten umgestellt. Die Arbeiten sind nun abgeschlossen und die intelligente Steuerung installiert. Damit ist Eiweiler der erste Ort im Saarland und darüber hinaus einer der ersten in der gesamten Bundesrepublik, welcher komplett auf diese innovative Technik umgestellt ist.
Abgesehen von den Leuchten entlang der Hauptstraße werden die übrigen Leuchten nachts durch den Einsatz von Bewegungsmeldern auf ein Minimum heruntergefahren und nur bei Bedarf – also der Anwesenheit von Personen – auf das notwendige Maß erhöht wobei hierdurch die Energieeinsparung maximiert wird. Gleichzeitig wird die Lichtverschmutzung begrenzt und die Betriebs- und Wartungskosten gesenkt. Im Rahmen der Umstellung wurden 83 Leuchten durch die energis ersetzt. Durch die neue Technik wird der Energieverbrauch um 2/3 und auch die CO2-Emmision entsprechend reduziert. Da die Stromversorgung zudem aus Öko-Strom bezogen wird handelt es sich um eine komplett klimaneutrale Straßenbeleuchtung.
Als „Global Nachhaltige Kommune“ möchten wir gemeinsam mit dem Landkreis St. Wendel die gesetzten Klimaschutzziele erreichen. Mit der Umstellung auf die neue Technik ist uns auf diesem Weg ein großer Schritt gelungen welcher sich zudem auch durch die reduzierte Lichtverschmutzung (warme Lichtfarbe und kegelförmige Abstrahlung nach unten) positiv auf Mensch und Umwelt auswirkt.
Dieses Projekt wurde gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr Saarland. Die Umsetzung erfolgte durch die Firma energis GmbH.