Projekt Beschreibung

Burg Nohfelden

Kontakt:

Gemeinde Nohfelden
An der Burg
66625 Nohfelden

Telefon: +49 6852 8850

Öffnungszeiten:
01.05. – 30.09.: von 08.00 bis 20.00 Uhr
01.10. – 30.04.: von 08.00 bis 17.00 Uhr

(0 68 52) 8850



www.nohfelden.de



info@nohfelden.de

Von der einst stolzen Burg am oberen Lauf der Nahe ist nur noch der ca. 20 Meter hohe Bergfried erhalten, der bis heute das Ortsbild von Nohfelden prägt. Von der Aussichtsplattform aus kann man einen herrlichen Ausblick in das Nahetal genießen.

Wilhelm II. Bossel von Stein erbaute die Burg 1285. Danach ging sie auf die Grafen von Veldenz über. Im Dreißigjährigen Krieg durch Brand teilweise zerstört, gelangte sie nach der Französischen Revolution und der Neuordnung des Rheinlandes in staatlichen Besitz.

Die St. Wendeler Familie Cetto ersteigerte 1804 den Rest der Burg. Als sie nach und nach verfiel, wurde sie zur Beschaffung von Baumaterial genutzt. Heute ist die Burg Nohfelden nach mehrjährigen Sicherungs- und Sanierungsarbeiten ein kulturhistorisches Denkmal von überregionaler Bedeutung und stellt eine Bereicherung für die gesamte Region dar.

Das Burgplateau ist jährlich Kulisse zahlreicher Veranstaltungen und bietet auch ein reizvolles Ambiente für private Feiern.