Benutzeranmeldung

Walhausen

Ortsvorsteher: 

Oliver Thome, Brunnenstraße 10

Der Ortsteil Walhausen
www.walhausen.de

385 m über NN. Zur Zeit 619 Einwohner (Stand: Jan. 2012). Der an der Nahebahn und der früheren Römerstraße Metz – Tholey – Mainz gelegene Ort wird erstmals 1333 in einer Pfändungsurkunde erwähnt.

Ob der Name auf einen Vornamen oder aber auf den nahen Buchwald zurückgeht, ist ungeklärt.

Eine ausgedehnte römische Siedlung soll sich im Distrikt „Hahnhauser Mauer“ befunden haben. Das Schicksaal des Dorfes war seit dem 14. Jahrhundert eng mit der Nohfelder Burg verbunden. Walhausen stellte um 1600 einen Schöffen zum Hubengericht in Hirstein und den Scharfrichter des Amtes Nohfelden. Den Aberglauben der damaligen Zeit nutzte der sog. “Nachrichter von Walhausen“, der als Zauberer und Segenssprecher großen Zulauf gehabt haben soll.

Ehe der Ort zum Sitz einer Mairie für die Dörfer Asweiler, Eitzweiler, Mosberg-Richweiler und Steinberg wurde, fanden auf dem „Walhauser“ Bann Gefechte zwischen Franzosen und Österreichern statt.

Der starke Wasserandrang, den selbst 90 Leute mit Pumpen nicht bewältigen konnten, war daran schuld, dass der für die Nohfelder Schmelze in 12 Stollen betriebene Kupferbau auf der Ortsgemarkung 1739 eingestellt werden musste.

Veranstaltungen

18.04.2019 bis 21.04.2019
Preiskegeln
Lindenhof Eiweiler
22.04.2019
Ostereiersuche
Sportplatz Walhausen
27.04.2019
Frühjahrskonzert
Turnhalle Nohfelden
30.04.2019
Tanz in den Mai
Sportplatz Walhausen
04.05.2019
Fachvortrag „Beim Jupiter – die Mondes Gasriesen“
Sternwarte Peterberg Eiweiler